25 km»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Alle Jobs»
  • Alle Jobs
  • Lehre
  • Praktikum

 

Top Karriere Portal - Auszeichnung von Focus

Rettungssanitäter Gehalt

21 Rettungssanitäter Jobs auf Jobbörse-stellenangebote.at

Gehaltsangaben für den Beruf Rettungssanitäter
Arbeitszeit
Homeoffice
Position
Anstellungsart
Funktionsbereich
Verwandte Berufe
Job in Deutschland (Münster): Notfallsanitäter (gn), Rettungsassistenten (gn), Rettungssanitäter (gn) oder Rettungshelfer (gn) merken
Job in Deutschland (Münster): Notfallsanitäter (gn), Rettungsassistenten (gn), Rettungssanitäter (gn) oder Rettungshelfer (gn)

Universitätsklinikum Münster | Innere Stadt

Unser Universitätsklinikum in Münster zählt zu den Top-Krankenhäusern Deutschlands. Gesucht werden engagierte Notfallsanitäter (m/w/d), Rettungsassistenten (m/w/d), Rettungssanitäter (m/w/d) oder Rettungshelfer (m/w/d) in Vollzeit. Attraktive Vergütung je nach Qualifikation gemäß TV-L. Zu Ihren Aufgaben zählen der Transport von Patienten und die Betreuung während der Fahrten. Auch die Übernahme von Tätigkeiten in der Disposition ist möglich. Haben Sie eine rettungsdienstliche Ausbildung abgeschlossen? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung mit der Kennziffer 3441. +
Unbefristeter Vertrag | Weiterbildungsmöglichkeiten | Kinderbetreuung | Betriebliche Altersvorsorge | Familienfreundlich | Vollzeit | Teilzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
Job in Deutschland (Mühlhausen): Medizinische Fachangestellte oder Rettungssanitäter (m/w/d) in der Notfallambulanz Vollzeit / Teilzeit merken
Job in Deutschland (Mühlhausen): Medizinische Fachangestellte oder Rettungssanitäter (m/w/d) in der Notfallambulanz Vollzeit / Teilzeit

Hufeland Klinikum GmbH | Innere Stadt

Zukunftsorientierte Klinik mit zwei modernen Standorten in Bad Langensalza und Mühlhausen bietet spannende Jobmöglichkeit mit über 500 Betten. Engagieren Sie sich für die medizinische Versorgung der Region! +
Flexible Arbeitszeiten | Gutes Betriebsklima | Weiterbildungsmöglichkeiten | Vollzeit | Teilzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
Rettungssanitäter:innen für Wien (Geringfügig/Teilzeit/Vollzeit) merken
Rettungssanitäter:innen für Wien (Geringfügig/Teilzeit/Vollzeit)

Samariterbund Wien | Wiendorf

Als Rettungssanitäter:in mit Berufsmodul gemäß Sanitätsgesetz sind Sie für die Betreuung von Sanitätsdiensten qualifiziert. Zusätzlich zu Fortbildungen gemäß § 50 SanG und Defirezertifizierungen gemäß § 51 SanG benötigen Sie einen Führerschein der Gruppe B und gute Kenntnisse über Wien. Gute Deutschkenntnisse sowie ein einwandfreier Leumund sind Voraussetzung. In einem wachsenden Unternehmen erwartet Sie ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet in Teilzeit oder Vollzeit. Die Entlohnung erfolgt gemäß BARS-KV mit einem Bruttoverdienst von 1.900,00 Euro. +
Dringend gesucht | Vollzeit | Teilzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
Job in Deutschland (Berlin): Notfallsanitäter (m/w/d) Vollzeit / Teilzeit merken
Job in Deutschland (Berlin): Notfallsanitäter (m/w/d) Vollzeit / Teilzeit

Malteser Hilfsdienst gGmbH | Innere Stadt

Unser Regel Dienstmodell für 24-Stunden-Rettungsdienste beträgt 2 x 12 Stunden. Mit moderner Smartphone-Software und Kalender-Synchronisation bieten wir effizientes Management. Die Wochenarbeitszeit beträgt 39 Stunden, mit digitaler Einsatzdokumentation über IPads. Unsere hochwertigen Mercedes Benz Fahrzeuge sind mit erstklassigem Equipment ausgestattet. Fort- und Weiterbildung sind bei uns ein zentraler Bestandteil, inklusive finanzierten Weiterbildungen. Wir suchen engagierte Notfallsanitäter mit Fahrerlaubnis Klasse C1, die sich weiterentwickeln und unseren katholischen Werten und Zielen identifizieren. Freuen Sie sich zudem auf Benefits wie Arbeitsbefreiung beim Umzug, Betriebliches Gesundheitsmanagement und Mitarbeiterrabatte. +
Weihnachtsgeld | Vermögenswirksame Leistungen | Betriebliche Altersvorsorge | Einkaufsrabatte | Dringend gesucht | Vollzeit | Teilzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
Job in Deutschland (Lübeck): Notfallsanitäter (m/w/d) in Lübeck merken
Job in Deutschland (Lübeck): Notfallsanitäter (m/w/d) in Lübeck

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. | Innere Stadt

Ab sofort suchen wir Notfallsanitäter (m/w/d) für Einsätze in Lübeck. Die Stelle ist in Voll- oder Teilzeit, unbefristet und bietet attraktive Vergütung sowie Zusatzleistungen wie 13. Monatsgehalt, Fort- und Weiterbildungen. Erforderlich sind eine abgeschlossene Ausbildung zum Notfallsanitäter (m/w/d), Führerschein der Klasse C1 und handlungssichere Umsetzung der Kompetenzen. Wir bieten ein Wunsch-Dienstplan-Modell, Einsatzmöglichkeiten in Stadt- und Landrettung, moderne Ausstattung und Unterstützung bei Wohnungssuche. Als große Hilfsorganisation mit Hauptsitz in Berlin legen wir Wert auf Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit und flexible Arbeitszeiten. Bewerben Sie sich jetzt und werden Sie Teil unseres Teams in Lübeck! +
Gutes Betriebsklima | Unbefristeter Vertrag | Betriebliche Altersvorsorge | Dringend gesucht | Vollzeit | Teilzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
Job in Deutschland (Iserlohn): Notfallsanitäter oder Rettungsassistent (m/w/d) in flexibler Teilzeit merken
Job in Deutschland (Iserlohn): Notfallsanitäter oder Rettungsassistent (m/w/d) in flexibler Teilzeit

Rettungsdienst im Kreis Heinsberg gGmbH | Innere Stadt

Spannende Stelle als Notfallsanitäter/Rettungsassistent (m/w/d) in flexibler Teilzeit in Heinsberg, Deutschland. Mit & ohne Berufserfahrung. Kurze Schichten ab 4 Stunden. Flexible Arbeitszeiten. Jetzt bewerben! +
Gesundheitsprogramme | Unbefristeter Vertrag | Vollzeit | Teilzeit | weitere Benefits mehr erfahren Heute veröffentlicht
Job in Deutschland (Ulm): Fachkraft für die Plasmaspende für das Plasmaspendezentrum der Plasmavita merken
Job in Deutschland (Saarbrücken): Fachkraft für die Plasmaspende (m/w/d) merken
Job in Deutschland (Köln): Rettungsmediziner (m/w/d) merken
Job in Deutschland (Mühlhausen): Notfallambulanzmitarbeiter (m/w/d) merken
1 2 3 nächste
Rettungssanitäter Gehalt

Rettungssanitäter Gehalt

Was verdient ein Rettungssanitäter?

Der Beruf des/r Rettungssanitäter/in gehört nicht zu den anerkannten Ausbildungsberufen. Vielmehr handelt es sich um eine drei- bis neunmonatige Aus- oder Weiterbildung, die auch in Teilzeit absolviert werden kann. Eine Ausbildungsvergütung erhalten die Teilnehmenden nicht – zumeist müssen sie für Literatur, Arbeitsmittel und die Kosten für die Lehrgänge selbst aufkommen. Dennoch bietet die vergleichsweise kurze Ausbildung einen schnellen Einstieg in den Rettungsdienst und hält im späteren Berufsleben zahlreiche Weiterbildungs-, Karriere- und Verdienstmöglichkeiten bereit.

Das Einstiegsgehalt eines/r Rettungssanitäter/in liegt im deutschen Durchschnitt bei monatlich 2.000 bis 2.500 € brutto. Mit zunehmender Erfahrung sind auch Gehälter bis zu 3.000 € und mehr möglich. Eine Bezahlung nach Tarif hat den Vorteil, dass der Verdienst in der Regel etwas höher ausfällt und sich die Entgeltstufe alle ein bis zwei Jahre automatisch an die zunehmende Berufserfahrung anpasst. Zur Orientierung: Im Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) werden Rettungssanitäter/innen in die Entgeltgruppe 4 eingestuft.

Wo verdient ein Rettungssanitäter am meisten?

Wesentlich für die Höhe des Gehalts ist der Arbeitgeber und die Frage, ob der jeweilige Träger nach Tarif bezahlt oder nicht. So liegen die Monatsgehälter von Rettungssanitäter/innen mit Tarifvertrag durchschnittlich zwischen etwa 2.450 und 3.050 € brutto, während ohne Tarif Löhne zwischen 2.100 und 2.900 € bezahlt werden. Hier ein paar Beispiele für Monatsgehälter brutto:

  • Das Deutsche Rote Kreuz zahlt in sechs Gehaltsstufen Löhne zwischen 2.750 und 3.300 €.
  • Die Johanniter zahlen in Stufe 1 rund 2.900 €, in Stufe 4 bereits rund 3.500 €.
  • Die Malteser vergüten nach dem Tarifvertrag der Caritas zwischen 2.800 und 3.300 €.
  • Der öffentliche Dienst zahlt Einkommen in sechs Gehaltsstufen zwischen 2.600 und 3.000 €.

Je nach Arbeitgeber kommen Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld, Überstunden und Schichtzulagen hinzu. Auch die Größe des Trägers, die Dauer der Beschäftigung, die Berufserfahrung und leider auch das Geschlecht sind wesentliche Faktoren für die Höhe der Vergütung. Nicht zu vergessen ist das Bundesland, in dem Sie als Rettungssanitäter/in arbeiten: Hier können die Unterschiede beim Lohn sogar als signifikant bezeichnet werden. Denn während Mitarbeitende in Berlin, Bremen und Hamburg mit Gehältern zwischen 2.380 und 2.800 € rechnen können, freuen sich Beschäftigte in Baden-Württemberg, im Saarland und in Schleswig-Holstein über Bruttogehälter um die 3.800 € monatlich.

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es für Rettungssanitäter?

Der Beruf des/r Rettungssanitäter/in überzeugt mit vielfältigen Weiterbildungsangeboten. Wer in diesem Beruf längerfristig arbeitet, ist sogar verpflichtet, jährlich rund 30 Fortbildungsstunden abzuleisten. Diese können entweder das notwendige Wissen je nach persönlicher Interessenlage erweitern und vertiefen oder aber in die administrative Richtung gehen, wo sich alles um organisatorische und verwaltungstechnische Aufgaben dreht.

Fachweiterbildungen oder Spezialisierungen wie die zum/r Notfallsanitäter/in sind für Rettungssanitäter/innen deshalb besonders attraktiv, weil sie bereits über Erfahrung im Rettungsdienst verfügen. Hinzu kommen Fortbildungen, die gezielt auf den Einsatz als Teamleiter/in oder Ausbilder/in vorbereiten. Für viele Weiterbildungsangebote gilt eine vorherige Ausbildung zum/r Notfallsanitäter/in als Grundvoraussetzung. Mit entsprechender Qualifikation ist auch ein duales Studium oder ein Studium in den Fachrichtungen Sanitäts- und Rettungswesen möglich. Weitere interessante Fachbereiche wären:

  • Betriebssanitätswesen
  • Hygiene im Gesundheitsbereich
  • Medizinische Assistenz
  • Medizinische Dokumentation
  • Notfallmedizin

Karriere als Rettungssanitäter in Deutschland: Wie entwickelt sich der Arbeitsmarkt für Rettungssanitäter?

Seit vielen Jahren haben Rettungsdienste Schwierigkeiten damit, offene Stellen mit qualifiziertem Personal zu besetzen. Es ist davon auszugehen, dass sich diese Situation auch in Zukunft nicht so schnell ändern wird, sodass Rettungssanitäter/innen sehr gefragt bleiben und beste Aussichten auf dem Arbeitsmarkt haben werden. Es bleibt zu hoffen, dass die Leistung in diesem Beruf endlich von Politik und Gesellschaft anerkannt wird und Rettungssanitäter endlich als vollwertiger Ausbildungsberuf anerkannt wird.