Jobbörse Optiker und Akustiker

Das TOP-Karriereportal im Bereich Optiker und Akustiker

Alle Jobs»
  • Alle Jobs
  • Lehre
  • Praktikum
Top Karriere Portal - Auszeichnung von Focus

Aktuelle Jobs im Bereich Optiker und Akustiker

1 2 3 4 5 nächste

Karrieretipps Optiker und Akustiker:

Welche gut bezahlten Berufe im Bereich Optiker und Akustiker gibt es?

Die Suche nach gut bezahlten Jobs im Bereich Optiker und Akustiker erleichtern Sie sich, indem Sie Stellenanzeigen auf unserer Jobbörse oder ähnlichen Onlineangeboten lesen. Werfen Sie einen Blick auf Technik- und Ingenieurberufe, gelingt es Ihnen, im Bereich Optiker und Akustiker lukrative Stellenangebote zu finden. Beispiele dafür sind die Berufe:

  • Akustik-Ingenieur/in
  • Optometrist/in und
  • Audiologe/-in.

Gehalt: Welche Verdienstmöglichkeiten bieten sich im Bereich Optiker und Akustiker?

Nachfolgend sehen Sie eine Übersicht über Berufe im Bereich Optiker und Akustiker. Zudem lesen Sie, welche Bruttogehälter Sie erwarten können. Diese hängen ab von den Tarifverhandlungen, der Branche, der Größe des Unternehmens, der Region sowie Ihrem Alter und Ihrer Berufserfahrung.

  • Akustik-Ingenieur/in: Jahresbruttogehalt ca. 49.800 bis 69.000 €
  • Optometrist/-in: Jahresbruttogehalt ca. 28.500 bis 55.900 €
  • Augenoptikermeister/in: Jahresbruttogehalt ca. 36.700 bis 53.500 €
  • Feinoptiker/in: Jahresbruttogehalt ca. 31.300 bis 46.300 €
  • Hör(geräte)akustiker/in (Audiologe/in): Jahresbruttogehalt ca. 28.300 bis 41.600 €
  • Pädakustiker/in: Jahresbruttogehalt ca. 30.100 bis 37.700 €
  • Augenoptiker/in: Jahresbruttogehalt ca. 24.500 bis 34.400 €

Welche Fähigkeiten sind im Bereich Optiker und Akustiker besonders gefragt?

Die Fähigkeiten, die ein/e Bewerber/in im Bereich Optiker und Akustiker benötigt, unterscheiden sich abhängig vom Beruf und Einsatzgebiet nur leicht. Eine in diesem Bereich tätige Person braucht zur Ausübung des Berufs:

  • Einfühlungsvermögen,
  • handwerkliche Neigung und Geschicklichkeit,
  • räumliches Vorstellungsvermögen,
  • die Fähigkeit, präzise zu arbeiten,
  • Übung im Umgang mit Kunden,
  • soziale Kompetenz,
  • Sorgfalt,
  • gute Technik-, Biologie-, Mathematik und Physikkenntnisse,
  • Verkaufstalent.

Optometristen/-innen besitzen zusätzlich umfangreiche optometrische, optische und medizinische Kenntnisse sowie technische Fertigkeiten.

Welche Aufgaben und Tätigkeiten im Bereich Optiker und Akustiker kommen auf Sie zu?

In den in Stellenangeboten mit Audiologen/-innen und Hör(geräte)akustiker/innen bezeichneten Berufen betreuen Sie von Schwerhörigkeit betroffene Menschen. Sie versorgen ihre Kundschaft mit Hörhilfen und passen diese individuell an.

Hörgeräteakustiker/innen stellen mit audiometrischen Tests fest, welche der Töne aus tiefen und hohen Tonlagen die Kunden/-innen hören. Stellen sie Hörminderungen fest, schicken sie ihre Kundschaft zu den Hals-Nasen- und Ohrenärzten/-innen.

Basierend auf der Diagnose beraten die Akustiker/innen sie bezüglich der Hörhilfen. Mit Formpassstücken, den Otoplastiken, passen sie die Hörgeräte an deren Träger/innen an. Mithilfe eines Abdrucks vom Gehörgang fertigen diese einen Abguss aus Acryl vom Innenohr.

Anschließend stellen sie das Hörsystem mit einer speziellen Software computergesteuert auf das Hörvermögen des/der Kunden/-innen ein. Neben dem Feintuning kommen weitere Aufgaben auf die Hörgeräteakustiker/innen zu:

  • Hörgeräte warten, reinigen und reparieren,
  • Hörhilfen anpassen und überprüfen,
  • Schriftverkehr erledigen,
  • Preise kalkulieren,
  • Rechnungen erstellen,
  • Marketing,
  • Kundenkarteien pflegen.

Ein/e Pädakustiker/in ist spezialisiert auf das Gehör von Säuglingen und Kindern. Die Digitalisierung ersetzt manche der handwerklichen Tätigkeiten.

Augenoptiker/innen beraten hinsichtlich der Auswahl von Brillen. Dabei lassen Sie modische sowie augenoptische Aspekte mit einfließen. Nach gefallener Entscheidung für ein Produkt misst der/die Augenoptiker/in die Augen und Scheitelabstände des/der Kunden/-in und dokumentiert diese. In der Werkstatt zentriert er/sie die Gläser, schleift diese und montiert sie in die Fassungen. Anschließend passt er/sie die fertige Brille an den Kopf des/der jeweiligen Kunden/-in an.

Die Aufgaben von Optometristen/innen liegen darin, die Ursachen von Problemen beim Sehen zu erfassen. Sie versuchen, die Sehkraft wieder herzustellen oder bestmöglich zu verbessern. CI-Akustiker/innen kennen sich mit Hörimplantaten aus und beraten die Kundschaft dahingehend.

Feinoptiker/innen fertigen und verspiegeln in Produktionshallen und Werkstätten optische, feinmechanische und fotografische Erzeugnisse, wie Linsen, Prismen und Planglasplatten. Zudem sind sie im Einzelhandel mit optischen Erzeugnissen sowie denen der Fotografie tätig.

Karriere im Bereich Optiker und Akustiker: Welche Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten bieten sich?

Mit einer Stelle in einem Ausbildungsberuf im Bereich Optiker und Akustiker geben sich viele Berufstätige nicht zufrieden. Sie streben auf ihrer Karriereleiter nach oben. Das funktioniert mit viel Lernwillen und den Besuch von Anpassungsweiterbildungen und Weiterbildungsmaßnahmen.

Augenoptiker/-innen erhalten mit einem Meisterlehrgang größeres Wissen und anschließend höhere Verdienste. Alternativ kommen Studiengänge an Fach- und Hochschulen in Betracht. Deren Besucher/innen interessieren sich für einen Bachelorabschluss. Im Bereich der Augenoptik sind dies:

  • der Bachelor of Science Augenoptik/Optometrie oder
  • der Bachelor of Engineering Augenoptik/Optometrie.

Eine Fortbildung zum/zur Optometristen/-in lehrt, alle optometrischen Dienstleistungen auf hohem Niveau durchzuführen. Für diese kommen Personen mit den folgenden Berufen in Betracht:

  • staatlich geprüfte Augenoptiker/innen,
  • Augenoptikermeister/innen,
  • Diplomingenieure/-innen Augenoptik (FH) sowie
  • Bachelor und Master of Science.

Gehen Sie mit der abgeschlossenen Ausbildung zum/zur Hörakustiker/in auf Jobsuche, treffen Sie auf weitere Berufe aus dem Bereich Akustik. Überwiegend befähigen Fort- und Weiterbildungen Sie dazu, diese Jobangebote anzunehmen. Ein Beispiel ist der Job des/der Pädakustikers/-in oder der des CI-Akustikers oder der CI-Akustikerin.

Alternativ bilden Sie sich weiter zum/zur:

  • Techniker/in für Medizintechnik,
  • Hörakustikmeister/in oder
  • belegen die Bachelor- und Masterstudiengänge Hörtechnik/Audiologie.