25 km»
  • Exakt
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
Alle Jobs»
  • Alle Jobs
  • Lehre
  • Praktikum

Wetterdienst Jobs und Stellenangebote

  • Gehalt: Was verdient man im Bereich Wetterdienst?

    Ihr Gehalt im Bereich Wetterdienst liegt nach einer entsprechenden Ausbildung bei 2.590 € bis 5.110 € pro Monat.

  • In welchen Branchen findet man Stellenangebote im Bereich Wetterdienst?

    Im Arbeitsbereich Wetterdienst finden Sie z.B. in folgenden Arbeitsgebieten und Unternehmen Jobs: Wetterdienst, Geoinformationsdienst, Bundeswehr

  • Welche Tätigkeiten gehören zu Ihrem Aufgabengebiet im Bereich Wetterdienst?

    In Berufen, die eine Ausbildung im Bereich Wetterdienst voraussetzen, werden Sie u.a. aufgrund aktueller Meldungen Auskünfte über die Wetterlage erteilen sowie amtliche Wetterwarnungen herausgeben, Fachfragen und besondere Schwierigkeiten in den unterschiedlichen Dienstzweigen des Deutschen Wetterdienstes überarbeiten, etwa in den Bereichen synoptische Meteorologie, Klimatologie, Agrarmeteorologie, Medizinmeteorologie, Aerologie. Weiterhin werden Sie in Ihrer Tätigkeit zum Beispiel auf Basis von Wetteranalysen sowie -vorhersagen mündliche und schriftliche meteorologische Beratungen ausführen, in Luftfahrtberatungszentralen, Wettermesszügen sowie regionalen Messnetzgruppen - teilweise auch in Verwaltungsstellen - mitwirken bzw. diese Einrichtungen leiten.

Ihre Jobsuche nach Wetterdienst auf Jobbörse-stellenangebote.at ergab keine aktuellen Jobs und Stellenangebote:

Aufgaben Wetterdienst

Vielfältige Kontakte

Beamte sowie Beamtinnen im gehobenen Deutschen Wetterdienst handeln auf Basis von Gesetzen, Rechtsverordnungen ferner Verwaltungsanweisungen. Ihre Aufgaben ausführen sie überwiegend eigenständig außerdem eigenverantwortlich in Alleinarbeit. Bei Forschungsprojekten arbeiten sie aber auch im Team mit Kollegen sowie Kolleginnen wie auch mit Wissenschaftlern ferner Wissenschaftlerinnen weiterer Fachgebiete zusammen. Je nach konkretem Tätigkeitsbereich - nämlich im Beratungs- außerdem Auskunftsdienst - haben sie vielfältige mündliche sowie schriftliche Kontakte, etwa mit Vertretern von Land- ferner Forstwirtschaftsbehörden oder Fachkräften aus der Luft- außerdem Seefahrt.

Unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten

Neben einer Tätigkeit beim Deutschen Wetterdienst oder im Geoinformationsdienst der Bundeswehr besteht für Beamte sowie Beamtinnen im gehobenen Wetterdienst nach längerer Berufserfahrung zudem die Möglichkeit, als Fachlehrer/in tätig zu werden.

Einsatz rund um die Uhr

Innerhalb vorgeschriebener Fristen leisten sie ein festgelegtes Aufgabenpensum. Die meiste Zeit verbringen sie am Computer in Büroräumen, gelegentlich nehmen sie auch Termine im Außendienst wahr. Da meteorologische Daten kontinuierlich ausgewertet werden müssen, sind die Beamten ferner Beamtinnen - abhängig von ihrer entsprechenden Funktion - in Wechselschichten rund um die Uhr wie auch an Sonn- außerdem Feiertagen im Einsatz.

Ihre Tätigkeiten

  • Sie arbeiten mit technischen Geräten, Maschinen und Anlagen, zum Beispiel mit Satelliten-Empfangsanlagen oder Radargeräten arbeiten.
  • Die Arbeit am Bildschirm ist eine zentrale Tätigkeit.
  • In Ihrer Tätigkeit erwartet Sie Präzisions-, Feinarbeit - Beobachtungs- und Messdaten auswerten.
  • Ihre Arbeit findet überwiegend in Büroräumen statt.
  • Vorschriften und Vorgaben des Gesetzgebers wie Gesetze, Rechtsvorschriften, Dienstanweisungen und Dienstvorschriften sind zu kennen, zu beachten und zu befolgen.
  • Bei Ihrer Tätigkeit haben Sie Kundenkontakt, zum Beispiel im Beratungs- und Auskunftsdienst.
  • In Ihrem Beruf übernehmen Sie die Verantwortung für Personen, zum Beispiel als Leiter/in einer Wetterwarte oder Aerologischen Station oder eines Messzuges.
  • Bei Ihrer Tätigkeit übernehmen Sie die Verantwortung für Sachwerte - durch exakte Auskünfte über das aktuelle Wettergeschehen volkswirtschaftliche Schäden durch Sturm, Gewitter, Frost oder Hitze gering halten.

Wussten Sie schon...

...dass Jobs im Berufsfeld Wetterdienstoft in diesen Branchen ausgeschrieben sind:

  • Wetterdienst
  • Geoinformationsdienst
  • Bundeswehr

Benötigte Fähigkeiten und Kenntnisse im Aufgabenbereich Wetterdienst sind z.B.

  • Berichtswesen
  • Information
  • Verwaltungsarbeiten
  • Datenübernahme
  • Datenaufbereitung
  • Dokumentation
  • Geophysik
  • Sachverständigentätigkeit
  • Informationstechnik
  • Computertechnik
  • Kernchemie
  • Radiochemie
  • Strahlenchemie
  • Klimatologie
  • Kundenberatung
  • Luftbildauswertung
  • Messdaten
  • Messtechnik
  • Meteorologie
  • Physik
  • Statistik
  • Wetterbeobachtung
  • Wissenschaftliche
Die aufgezeigten Gehaltsdaten sind Durchschnittswerte und beruhen auf statistischen Auswertungen durch Jobbörse.de. Die Werte können bei ausgeschriebenen Stellenangeboten abweichen.